1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Ab sofort kann das forum mit taptalk angesurft werden...
    Information ausblenden
  3. Gast, Wir haben ab sofort eine Kalenderfunktion, probiert sie aus.
    Information ausblenden

C8 - Das Ende der Corvette?

Dieses Thema im Forum "Fahrzeugbesprechungen" wurde erstellt von spaRTan, 15 September 2016.

  1. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    ahoi,

    heute mal ein diskussionsthema.
    ich fange mal mit einem link an: http://www.motorauthority.com/news/1096198_2019-chevrolet-corvette-c8-spy-shots

    es steht also nunmehr fest - es wird ein mittelmotor. und es wird kein zusätzliches auto - es ersetzt die Corvette als solches.

    ich sage ganz klar: das ist das ende der Corvette - frontmotor, heckantrieb, ausgewogene verteilung, lange haube.
    was bekommen wir? einen US-488. und so leid es mir tut: kaum haben die jungs sich aus dem ewigen "bauarbeiterferrari"-image befreit, bauen die wieder einen nach.

    sorry, aber das finde ich mehr als schade. :(

    p.s.: dass es darum geht, in den motorsportserien in zukunft mithalten zu können, ist in zeiten einer wabbeligen BoP kein argument... ;)
     
  2. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Sehe ich genauso wie du, Robert.

    Ich finde die Hersteller sollten sich eine Portion Eigenständigkeit bewahren, sonst geht alles im Einheitsbrei unter.
    Gleichzeitig möchte ich aber auch nicht die C8 schlecht machen. Soll sie doch erst auf den Markt kommen. Ich kann mir aber vorstellen, dass viele Kunden ähnlich denken wie wir. Für mich gehört zur Vette eine lange (Front-)Motorhaube, ein großer V8, und Hinterradantrieb.
     
    spaRTan gefällt das.
  3. gp66

    gp66 Administrator Mitarbeiter Herrenfahrer

    Die Mittelmotor Vette ist schon seit Jahren in der Schublade vom GM. Wenn GM damals nicht in die Pleite gerutscht wäre, hätte die C7 vielleicht schon den Mittelmotor. Ansonsten ging es bei den Motorsportserien auch im wesentlichen um den Reifenverschleiß neben der Performance - laut Aussagen GM.

    Im Alltag wird so eine Vette eher eine schlechtere Figur machen. Die Wartbarkeit wird vermutlich mit einem Mittelmotor schlechter sein und der Kofferraum wird auch kleiner. Also mal eben ein Mountenbike einladen - sowie bei C6 / Kofferraum 634L - fällt aus.

    Gruß Gerd

    NACHTRAG:
    Eins muss man GM aber lassen, ich konnte eine Vette immer klar als Vette erkennen. Fast jedes Design war eigenständig aber trotzdem sofort erkennbar für mich.
     
    spaRTan gefällt das.
  4. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    logo @gp66. :)

    aber weg von der performance und nutzbarkeit geht es mir um die DNA, um die seele eines autos.
    ein SLS hat seele, ein Z4M sowieso - natürlich auch eine Z06 (sogar eine C7).
    das hat mit geschichte zu tun, mit emotionen.
    genau wie BMW besser keine fronttriebler baut, ist es für mich unvorstellbar, wie man ein fahrzeug, welches in seinem grundkonzept seit den 50ern gleich ist, einfach umstellt.
    der nächste 911 hat auch keinen front- oder mittelmotor, auch wenn der rennwagen jetzt in heckmittelkonfiguration läuft.

    das auto an sich wird toll. aber man hätte es halt anders nennen müssen.
     
    gp66 und Ascender gefällt das.
  5. gp66

    gp66 Administrator Mitarbeiter Herrenfahrer

    Da hast Du recht, ich würde dann auch vielleicht eher eine andere Vetten Reihe auflegen als die bestehende auslaufen zu lassen. Aber mal ganz ehrlich das BMW den 1er mit Frontantrieb baut finde ich schlimmer (was den ehemaligen Markenkern angeht), bei der C8 bleibt ja Heckantrieb...

    Der LS7 in einem Mittelmotor Auto KLICK:
    Die Jung´s von Raeder Motorsport sind damals mit dem Ding 1.3er Zeiten auf dem kleinen Kurs in HHR gefahren.

    Ansonsten meine Lieblingsvetten sind die Daytona Vetten mit Mittelmotor und einen Sitz in der Mitte.:)

    Gruß Gerd
     
  6. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Hinterradantrieb... Heckantrieb ist das was im 911 und im Käfer drin ist. ;)
     
    Bernd gefällt das.
  7. gp66

    gp66 Administrator Mitarbeiter Herrenfahrer

    Du weißt was ich meine... :)

    Gruß Gerd
     
    Ascender gefällt das.
  8. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

  9. gp66

    gp66 Administrator Mitarbeiter Herrenfahrer

    Angeblich 4 Nockenwellen und 32 Ventile. Das hatten wir schon mal - damals in der C4 ZR1. War ein Geimschaftsprojekt von GM und Lotus.

    Mir währe viel wichtiger, dass das Ding keinen Kompresser mehr hat...

    Gruß Gerd
     
  10. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    klingt ja erstmal nach nem sauger.
    danach kommt mit sicherheit ein turbo, weil es ja das homologationsmodell für die GTE ist und man dort Ferrari und Ford paroli bieten will...
     

Diese Seite empfehlen