1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Ab sofort kann das forum mit taptalk angesurft werden...
    Information ausblenden
  3. Gast, Wir haben ab sofort eine Kalenderfunktion, probiert sie aus.
    Information ausblenden
  4. Frohes Fest, ist auch nur eine Schreibweise von FF ;)
    Information ausblenden
  5. Ich wünsche euch, von Herzen, das beste zu Weihnachten - geniesst es. Willy
    Information ausblenden

Die Elektro- Lüge...

Dieses Thema im Forum "Das auto und die EU" wurde erstellt von gp66, 20 August 2015.

  1. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Was auch der einzige grund ist warum tesla noch nicht pleite ist, weil verdienen tun sie nichts, er beschafft nur immer wieder geld.

    Das ist nicht ganz so schlimm wie es klingt, wenn ich einen neuen server kaufe macht der auch erstmal minus. Aber, mit der zeit muss er plus machen, dann erstmal das minus aufholen und noch spaeter geld verdienen. Das muss musk auch so hinbekommen, sonst ist das murks. :)

    Meiner meinung nach hat der auch garkein produkt das am markt bestehen kann.
    Das ist ein hype, oke. Aber der praktische nutzen fehlt und das geht auf dauer nicht gut, nur mit dem coolnessfaktor.

    Im moment sind batterieautos stadtautos, klein und nicht zu teuer.
    Alle welt baut solche autos, allen voran nissan, aber auch andere nicht nur der i3 den ich habe. Nur tesla nicht. Das ist ein riesen schiff und fuer die stadt einfach mal schlecht, genau wie mein 7er und daher hatte ich ja noch den 1er oder den mini. So ein dickschiff kann man mal nehmen, aber in der regel will man das nicht in der stadt.

    Auf strecke sind die teslaren aber viel zu langsam. Besser als der i3, aber immernoch viel zu langsam. Das kann vielleicht ein rentner machen, oder ein student, so rumtroedeln. Du und ich, wir koennen uns das nicht leisten. (es sei denn ich mache mal testfahrten, aber das ist freizeit, sowas kann an nicht ernst nehmen.)

    w
     
  2. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    zum thema automatisierung: die kann man recht einfach kaufen.
    man schaue sich einfach an, wie die Chinesen z.B. Kuka gekauft haben. damit ist es ein leichtes, die fertigungsstraße von z.B. Mercedes nachzubauen.

    was die offenbar nicht können: eine derartige automatisierung in allen bereichen gleichzeitig einführen. wobei das mit 100 mio locker machbar ist.
     
  3. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Der sonderling Deutschland geht einen einsamen weg bei der Energiepolitik: klick

    Weltweit befinden sich derzeit 448 Kernreaktoren in Betrieb. In Deutschland laufen noch acht davon, sie sollen spätestens 2022 abgeschaltet werden. Mit dem Atomausstieg hat die Bundesrepublik allerdings einen Sonderweg in der Energiepolitik eingeschlagen. Denn nicht nur in Kanada sieht es nach einer strahlenden Zukunft für neue Kernkraftwerke aus. Weltweit werden gerade 58 Reaktoren errichtet. 39 davon entstehen in Asien. Luftverschmutzung und Smog in Indien und China gehören zu den Gründen dafür. 70 Prozent des chinesischen Stroms werden aus Kohle erzeugt. Das erste Kernkraftwerk dort wurde erst 1991 in Betrieb genommen. Um das starke Wirtschaftswachstum aufrechtzuerhalten, braucht es neue Stromquellen, die die Luft weniger verschmutzen. Organisationen wie der Weltklimarat IPCC oder die Internationale Energieagentur IEA sehen Kernenergie sogar als möglichen Bestandteil einer globalen Strategie, um die Klimaerwärmung unter das Zwei-Grad-Ziel zu drücken. Denn nachdem sie einmal ans Netz gegangen sind, erzeugen Kernkraftwerke relativ wenig Kohlendioxid, das zum menschengemachten Klimawandel beiträgt.
     
    gp66 und spaRTan gefällt das.
  4. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    na war ja klar :D

    Schon länger ist bekannt, dass Tesla mit der Produktion seines Model 3-Elektroautos stark in Verzug geraten ist. Es heißt, das Unternehmen könne erst ab Mitte 2018 die anvisierten 5.000 Exemplare pro Woche realisieren – ein Ziel das ursprünglich bis Ende 2017 erreicht werden sollte. Nun hat sich die Firma erstmals zur Auslieferung an deutsche Kunden geäußert, Vorbesteller wurden informiert, dass sie ihre Fahrzeuge voraussichtlich erst 2019 erhalten werden. Aber auch Kunden in den USA müssen sich länger gedulden als erwartet.
    t3n.de

    2019! Mal sehen was bis dahin die konkurenz auf dem markt hat, die armen vorbesteller, kommen die wieder raus aus dem vertrag?

    w
     

Diese Seite empfehlen