1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Ab sofort kann das forum mit taptalk angesurft werden...
    Information ausblenden
  3. Gast, Wir haben ab sofort eine Kalenderfunktion, probiert sie aus.
    Information ausblenden

Rennstrecke Neue Rennserie: 318ti Cup

Dieses Thema im Forum ""Rennserie trackday"" wurde erstellt von Altenburger, 20 Mai 2015.

  1. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    Aktion garantiert im neuen 318 ti Cup

    In der Saison 2016 startet der neue 318 ti Cup im Rahmen des ADAC Bördesprint Cup in der Motorsportarena Oschersleben.
    Gefahren wird mit neuaufgebauten, absolut gleichen Cup Autos der Marke BMW, die allesamt von Teamwork Racing Solutions eingesetzt und während der Rennen betreut werden.
    Andreas Jürgens und sein Team versprechen perfekt vorbereitete Rennwagen für den neuen Cup. Gefahren wird innerhalb des 2h Rennens zwischen den beiden Läufen des ADAC Bördesprint Cups.
    Pro Veranstaltung wird jeweils ein Langstreckenrennen ausgetragen, bei dem 2 bis 3 Fahrer pro Auto starten können. Dazu kommt ein freies Training von 60 Miunten und ein 15 minütiges Qualifikationstraining, bei dem die Fahrer ihr Talent beweisen können. An Fahrzeit mangelt es also nicht. Auf ein besonderes Highlight freuen wir uns schon sehr, erklärt Andreas Jürgens. Es wird ein System geben, was so, im Breitensport, noch nie da war. Vor jedem Rennen werden wir die Autos an jedes Team neu verlosen, sodass auch die kleinste Ungleichheit über die Saison ausgeglichen wird. Bei uns soll jeder die gleiche Chance auf den Titel bekommen, wir wollen harten, aber fairen und vor allem bezahlbaren Motorsport bieten sagt Andreas Jürgens. Der 318 ti Cup wird die perfekte Rennserie für das ganze Spektrum. Vom aufstrebenden Kartfahrer, über Neueinsteiger, bis hin zum Rennfahrer aus Freude am Fahren wird jeder bei uns glücklich werden, so Jürgens weiter.

    Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Schon beim nächsten Bördesprint am 14.05. wird das erste Cup Fahrzeug rollen und zeigen was in ihm steckt.
    Des Weiteren haben Andreas Jürgens und sein Team auch schon ein Showcar zur Besichtigung dabei und werden für jeden Interessenten für Frage und Antwort parat stehen.

    Es ist geplant die ersten 318 ti Cup Autos noch im Laufe der Saison 2015 fertigzustellen, sodass die, die es nicht mehr abwarten können, sich schon dieses Jahr auf die Rennwagen einschießen können.

    Quelle: http://www.motorsportmarkt.de/show/rennfahrzeuge/tourenwagen/318-ti-cup.html
     
    Eins und Willy gefällt das.
  2. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    klingt doch super, wenn ich nur 50 jahre juenger waere ;)
     
  3. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    Warum, willst du mit dem Bobbycar mitfahren?
     
    Willy gefällt das.
  4. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Klingt attraktiv, ist aber für mich mit eigenem Rennfahrzeug zu teuer. An derartigen Angeboten mangelt es mir nicht.

    Achja: Die Nummer mit dem Tauschen der Fahrzeuge gab es sehr wohl im Motorsport. Das ist keine neue Erfindung. ;)
     
  5. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    War das bei der Procar Serie (M1) nicht auch so, oder täusche ich mich?
     
    Ascender gefällt das.
  6. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Ja, unter anderem.
     
    Altenburger gefällt das.
  7. Das klingt ja geil! Werde ich mir auf jeden Fall mal vor Ort angucken. Hat jemand weitere Infos dazu?

    Da steht übrigens, dass es das mit dem Tauschen noch nicht im "Breitensport" gab!!! Dazu würde ich den M1 Procar und die anderen Rennserien wie Scirocco, TT Cup usw., wo es das gab und gibt nicht unbedingt zählen. Hat mal jemand probiert da ein Cockpit zu bekommen? Das geht nicht ohne Papa sein ganz tiefes Portmonee.

    Von daher finde ich die Idee echt top!
     
    Altenburger und Willy gefällt das.
  8. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    Hallo BMW Junkie.
    Herzlich willkommen im Forum!

    Weitere Infos dazu habe ich nicht.
    Aber vielleicht hast du welche von deinem Wagen für uns :).
     
  9. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    :W:
     
  10. Danke für die Willkommensgrüße.
    Momentan habe ich kein eigenes Rennauto. Nur einen E39 für die Straße.

    Ich bin allerdings schon einige Rennserie gefahren und bin mometan auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung im Motorsport.
    Jetzt hab ich zufällig was von dem neuen Cup gelesen und mich deshalb hier angemeldet.

    Habe jetzt schon Kontakt aufgenommen. Hört sich sehr vielversprechend an.
     
  11. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    Sehr schön.
    Dann hoffe ich, dass du bald in den Cup mitfährst und hier fleißig berichtest.
    Kannst du etwas zu den Kosten sagen?

    E39: M5?
     
  12. Nein, leider kein M5. Ganz normaler 525. Ich habe vor langer Zeit aufgehört in Straßenautos zu investieren und mich auf den Motorsport konzentriert.
    Leider ist das alles viel zu teuer.

    Aber die Jungs da von dem 318ti Cup machen einen ordentlichen Eindruck. 833€ soll ein Cockpit nur kosten. Dafür kann man heutzutage noch nicht mal Rennkart fahren.
    Ich bin heiß drauf mal so ein Auto zu testen und werde dann berichten. Vielleicht haben ja noch mehr von euch Bock zu fahren. Es ist wohl ein 2h Rennen und man brauch Teamkollegen. Also ran Jungs, ich habe noch keinen!!!
     
    Altenburger gefällt das.
  13. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Ich würde ja gerne, aber das lohnt sich nicht, wenn man einen eigenen Rennwagen in der Garage stehen hat. Ich habe zwar mehrfach mit dem Gedanken gespielt die Kiste zu verkaufen, aber... naja, man hängt irgendwie dran. Da haben wir jetzt soviel dran gemacht, und so viele Stunden investiert - und jetzt, wo das Auto so gut wie keine Krankheiten mehr hat, dann gibt man ihn ab. Das wäre sehr bedauerlich. Ich würde lieber noch etwas mehr damit fahren. Vielleicht habe ich ja im nächsten Jahr eine gute Saison.
     
    RacerQQQQ gefällt das.
  14. Altenburger

    Altenburger Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer

    833€ pro Fahrer? Also für eine Stunde Rennen fahren und noch etwas Training davor?
     
  15. Isoklinker

    Isoklinker Mitarbeiter Herrenfahrer e89

    Ein „Schnäpchen“ zur ADAC GT Masters. Dort kosten 2 x 1/2 Std. Rennen + Training und Quali ca. 30.000,- in einem mittleren Team :confused:
    Das Auto ist dann auch Versichertet, allerdings mit 10.000,- Selbstbeteiligung :oops:
     
    Altenburger gefällt das.
  16. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    GT Masters ist schon übertrieben teuer. Das sind aber GT3-Fahrzeuge häufig, auch wenn in den Medien oftmals angegeben wird dies sei "bezahlbarer Kundensport".

    833 EUR ist schon ein "Schnapper", wenn man noch ordentlich betreut wird.
    Fahrerplätze in der VLN auf vergleichbaren Fahrzeugen kosten etwa pro Lauf so um die 1.000 bis 1.500 EUR, zzgl. Kaution in Höhe des Fahrzeugwerts, manchmal muss man auch noch die Fahrer-Nenngebühr selbst zahlen. Die Kaution erhält man oft wieder zurück. Unter Umständen kann das variieren - je nachdem mit wie vielen Fahrern man sich das Cockpit teilt. Davon hängt auch die Fahrtzeit ab, und natürlich das Risiko. Verunfallt ein anderer Fahrer mit dem Wagen sind meine 1.000 EUR weg ohne dass ich gefahren bin. ;)
     
  17. @Ascender: Ich hatte einen wunderschönen E36 M3 GT, leider wurde der bei einem VLN Lauf geschrottet. Hab mir jetzt überlegt, dass ich lieber mieten will. Das Problem war, dass ich immer auf Fahrersuche war, um die VLN Einsätze überhaupt bezahlen zu können. Mit so einem Auto bist du pro Einsatz in der VLN locker mit 6000€ +++ dabei. Und dann sitzen da eventuell noch Leute auf deinem Auto, die du grade erst kennengelernt hast und jeder baut an seinem Auto was er will und wie viel er bereit ist auszugeben. Wo bleibt da die Vergleichbarkeit. Wo startest du mit deinem Auto? Hast du da vergleichbare Gegner? Ohne Cup Reglement geht das einfach nicht. Das ist es mir einfach nicht mehr wert. Dann die ganze Arbeit usw. Ich schalte jetzt mal einen Gang zurück und probiere es bei kleineren Veranstaltungen. Ganz klar, es geht nicht ohne Motorsport, aber vielleicht ohne Anstrengungen und großes Risiko. Ich glaube "langsamere Autos" können auch Spaß machen. Hauptsache ist doch alle sind gleichschnell und die Fähigkeiten des Fahrers entscheiden.

    Von GT3 brauchen wir garnicht sprechen. Ich sage euch eine Saison als Bezahlfahrer kostet mind. 500000€ und dann bist du nur einer von zweien. Wer hat so viel Kohle? uch schrumpft das Starterfeld grade erheblich.

    Carrera Cup wäre ne geile Nummer, aber leider auch nicht billiger :(
     
    Altenburger und Ascender gefällt das.
  18. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Von der VLN habe ich mich schon lange distanziert (ich bin in diesem Jahr auch mal auf einem E46 325i gestartet). Unbezahlbar für einen Normalverdiener. Seitdem der Stuck beim DMSB das Sagen hat wird es immer schlimmer.
    Ich starte bei verschiedenen Veranstaltungen, habe mich nirgendwo fest eingeschrieben (auch aufgrund der Zuverlässigkeit meines Karrens). Das Auto habe ich mir als Projekt in die Garage geholt als es mir schlecht ging. Mir geht es auch nicht um den harten Wettbewerb. Es geht mir ehrlich gesagt um bezahlbaren und fairen Motorsport. Ich starte jetzt öfter mal bei der GLP-1 - zurück zum Anfang, wenn man so will.
    Die GLP ist immerhin um die Hälfte günstiger als ein Trackday, und man kann aufgrund der Wartezone schon echt durchballern. Am 15. August ist der nächste Lauf.

    EDIT: Ich hatte ursprünglich vor mich für dieses Jahr fest einzuschreiben bei der GLP. Allerdings scheiterte es aufgrund diverser Unvorhersehbarkeiten am Budget - und leider auch am Fahrzeug.
    Das Auto selbst sollte, zwei Jahre nach Kauf, mittlerweile soweit komplett überholt sein. Ich rechne damit, dass ich im nächsten Jahr durchstarten kann. Da war einfach viel Pech dabei in diesem Jahr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 August 2015
  19. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Ich gebe auch zu bedenken, dass es in der Regel bei Cup-Autos heiß her geht. Die Teams haben Sponsoren, und denen muss man schließlich auch erklären weshalb man nicht erster geworden ist. Wie gesagt: Ich bin Normalverdiener. Ich werde niemals aufs Ganze gehen können, weil ich immer mein Budget im Kopf habe.
     
    gp66 und Willy gefällt das.

Diese Seite empfehlen